Besucher:
seit dem 01.06.2017
Besucherzaehler




Die Homöopathie (Homöo heißt ähnlich, pathos heißt Leiden)

ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode, die auf den deutschen
Arzt Samuel Hahnemann beruht.
Klassisch bedeutet, dass nur mit Einzelmitteln gearbeitet wird.
Anwendung findet die klassische Homöopathie zur ganzheitlichen
Behandlung von körperlichen Beschwerden und seelischem Wohlbefinden.

Eine der wichtigsten Grundlagen
in der Homöopathie ist das Ähnlichkeitsprinzip, "Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden", d.h. Krankheiten sollen durch Mittel geheilt werden, die
bei einem Gesunden ähnliche
Symptome hervorrufen, wie sie bei
dem Kranken beobachtet werden.
In einem ersten Gespräch werden wir
eine ausführliche Fallaufnahme
(Anamnese) erstellen.

Sie umfasst z.B. momentane Symptome und Medikamente, persönliche Charakteristika, psychische Befindlichkeit, Erkrankungen
bei anderen Blutsverwandten, frühere
Operationen und Kindheitserlebnisse.

Auch Krankenberichte, soweit vorhanden,
sind hilfreich.

Deshalb dauert diese erste Sitzung
ca. 90 Minuten.
Aus mehreren hundert möglichen Arzneimitteln werde ich dann das für Ihre
Situation ähnlichste Arzneimittel ermitteln.
Die Behandlung kann längere Zeit
dauern, da sich Ihr Wohlbefinden
aufgrund des Wirkens des Mittels
verändern kann und die Selbsthei-
lungskräfte schrittweise aufgebaut
werden müssen.

Es ist notwendig Sie im Abstand
von 4-6 Wochen regelmäßig
erneut zu sprechen, dann aller-
dings in kürzeren Sitzungen
(ca. 30 Minuten).
Dieser Weg bewirkt eine Verbesserung Ihrer Lebenssituation,
da er die Selbstheilungskräfte aktiviert.